em. o.Univ.-Prof. Dr. Josef Aicher

Univ.-Prof. Dr. Florian Schuhmacher, LL.M.

 

030570 SE Seminar aus Unternehmensrecht - für DissertantInnen und DiplomandInnen


2 Stunden, 4,0 ECTS credits

beschränkte Teilnehmerzahl: max. 20

Prüfungsimmanente LV

 

An-/Abmeldung: U:SPACE


Termine:

DO, wtl, 18:00-20:00, SEM62

Donnerstag 12.10.2017 18:00 - 20:00 SEM62 (Vorbesprechung)

Donnerstag 16.11.2017 18:00 - 20:00 SEM62 

Donnerstag 23.11.2017 18:00 - 20:00 SEM62 

Donnerstag 30.11.2017 18:00 - 20:00 SEM62 

Donnerstag 07.12.2017 18:00 - 20:00 SEM62 

Donnerstag 14.12.2017 18:00 - 20:00 SEM62 

Donnerstag 11.01.2018 18:00 - 20:00 SEM62 

Donnerstag 18.01.2018 18:00 - 20:00 SEM62 

 

Ziele, Inhalte und Methoden der LV:

Inhalte: Themen aus den Dissertationen der TN bzw vorgegebene Themen für DiplomandInnen

Methoden: Referate der TN mit anschließender Diskussion

Ziele: Diskussion von Dissertationsschwerpunkten der TN bzw aktueller Themen der Referate der Teilnehmer

Art der Leistungskontrolle: mündliches Referat inkl Handout und schriftliche Abgabe der Seminararbeit 1 Woche vor Referatstermin

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab:

Mindestanforderungen für eine positive Beurteilung: schriftliche Seminararbeit, mündliches Referat und mündliche Mitarbeit

Für DiplomandInnen sind 15 Referatstermine und für DissertantInnen sind 5 Referatstermine vorgesehen.

 

Informationsblatt für DissertantInnen und DiplomandInnen

 

Information für DissertantInnen

Das DissertantInnenseminar aus Unternehmensrecht ist in erster Linie für jene Kolleginnen und Kollegen gedacht, die ein weiteres Seminar im Dissertationsfach (8824) absolvieren wollen. Nach Maßgabe freier Referatszeiten ist dieses Seminar auch für Kolleginnen und Kollegen zugänglich, die dieses Seminar als weiteres Seminar für Dissertanten (8825) besuchen wollen und für DoktoratsstudentInnen als Seminar im Dissertationsfach zur Vorstellung und Diskussion des Dissertationsvorhabens (8823).
 
Für letztere Kolleginnen und Kollegen ist allerdings Zulassungsvoraussetzung die Vorlage einer Betreuungszusage durch ihren Betreuer. Der Betreuer/die Betreuerin wird zum jeweiligen Vorstellungstermin eingeladen. Des Weiteren werden diese Kolleginnen und Kollegen darauf hingewiesen, dass eine positive Beurteilung der Dissertationsvorstellung zur Voraussetzung hat, dass neben der Darstellung des Dissertationsvorhabens und der relevanten Forschungsfragen auch ein ausgearbeitetes Kapitel vorgetragen werden muss, das die Fähigkeit zu wissenschaftlicher und methodisch korrekter Problemlösung erkennen lässt. Es genügt also nicht, zu einer dissertationsthemenrelevanten Fragestellung nur „Lehrbuchwissen“ zu referieren.


Information für DiplomandInnen

Referate zu vorgegebenen Themen auf Basis von aktuellen OGH-Entscheidungen.

Die Plätze werden vorrangig an Studierende vergeben, die bereits die MP Unternehmensrecht erfolgreich absolviert haben.