Univ.-Prof. Dr. Ulrich Torggler, LL.M.

 

030117 SE Seminar Unternehmens- und Wirtschaftrecht - für DiplomandInnen und DoktorandInnen

 

2 Stunde(n), 4,0 ECTS credits
Blocklehrveranstaltung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

 

TERMINE:

Vorbesprechung: Do, 12.10.2017, 14:00 - 15:30 Uhr, Seminarraum SEM 41 

Referatstermine: Montag, 08.01.2018, 09:00 - open end, Seminarraum SEM 41

weitere Termine n.Ü. 

 


Anmeldung zum DiplomandInnen-Seminar über U:SPACE, max. 16 TN (DiplomandInnen):
Anmeldung von Mo 11.09.2017 00:01 bis Di 26.09.2017 23:00

Voraussetzung für die Teilnahme am DiplomandInnen-Seminar: erfolgreich abgelegte MP Unternehmensrecht.

Unentschuldigtes Fernbleiben in der Vorbesprechung führt ausnahmslos zu einer automatischen Abmeldung von der Lehrveranstaltung!


Anmeldung zum DoktorandInnen-Seminar per E-Mail:

Anmeldung zum DoktorandInnen-Seminar: per E-Mail an melanie.dukovski@univie.ac.at max. 4 TeilnehmerInnen:
Anmeldung von Mo 11.09.2017 00:01 bis Di 26.09.2017 23:00

Das DoktorandInnenseminar ist in erster Linie für jene KollegInnen gedacht, die ihr Dissertationsvorhaben vorstellen und diskutieren wollen (SPP 8823) oder ein weiteres Seminar im Dissertationsfach (8824) absolvieren möchten.

Nach Maßgabe freier Seminarplätze kann dieses Seminar auch als weiteres Seminar für DissertantInnen (8825) besucht werden. Für jene DoktorandInnen, die kein eigenes Thema haben, vergeben wir 2 Themen aus dem Bereich des Privatstiftungsrechts. Wir ersuchen bei der Anmeldung unbedingt um Bekanntgabe, ob ein eigenes oder ein vorgeschlagenes Thema (aus dem Privatstiftungsrecht) gewählt wird.

Voraussetzung für die Teilnahme am DoktorandInnen-Seminar: Betreuungszusage über ein Dissertationsthema aus den Arbeitsschwerpunkten des Lehrstuhls Unternehmens- und Wirtschaftsrecht.

Unentschuldigtes Fernbleiben in der Vorbesprechung führt ausnahmslos zu einer automatischen Abmeldung von der Lehrveranstaltung!


Methoden: Abfassung einer Seminararbeit sowie Referate mit anschließender Diskussion.

Ziele: Das Seminar dient der wissenschaftlichen Beschäftigung mit speziellen Fragestellungen. Es soll Ihnen die Möglichkeit geben, sich in einem Fachgebiet zu vertiefen, ein Thema eigenständig zu bearbeiten und im Kreis von KollegInnen zu präsentieren und zu besprechen. Selbständiges Arbeiten und ein gemeinsamer Diskurs zwischen den Studierenden und Lehrenden stehen im Zentrum des Seminars.

Art der Leistungskontrolle: Mündliches Referat (inkl Handout) und schriftliche Abgabe der Seminararbeit (20 Seiten Textteil) eine Woche vor Referatstermin.

Eine positive Gesamtnote setzt sich zusammen aus einer positiv bewerteten Arbeit (Gewichtung: 50 %), einer positiv bewerteten mündlichen Präsentation (Gewichtung: 30 %) und einer positiven Mitarbeit (Gewichtung: 20 %).

Literatur: Bestimmt sich nach dem jeweiligen Themengebiet.